0

Wasserenthärtungsanlagen Hersteller vergleichen

Wasserenthärtungsanlagen

 

Die Qualität von das Wasser verbessern, sicher Trinkwasser, kann unter andere gemacht werden mit Wasserenthärtungsanlagen, davor macht es Sinn Wasserenthärtungsanlagen Hersteller vergleichen. Wasser ist Natur und ist das Leben. Ohne Wasser ist kein Leben möglich. Wasser erfrischt und belebt. Wasser löscht Durst. Wasser ist mehr als „H2O“, die chemische Verbindung aus Wasserstoff und Sauerstoff. Es kann eine Vielzahl gelöster Salze in sehr unterschiedlicher Konzentration enthalten und lässt sich entsprechend einteilen. Bekannte Begriffe sind zum Beispiel Salzwasser, Süßwasser, Mineralwasser, Säuerling, hartes Wasser, weiches Wasser. Wasserchemiker unterscheiden darüber hinaus zwischen Hauptinhaltsstoffen und Spurenelementen und verfügen über eine große Palette an Namen und Klassifizierungen für die unterschiedlichsten Wassertypen. Abhängig von das „Type“ Wasser, kann man entscheiden ob Wasserenthärtungsanlagen Sinn mach. Wasserenthärtungsanlagen verbessern die Qualität von Trinkwasser.

Obwohl man sich das nicht so schnell Bewusst ist, kann eine Wasserenthärtungsanlagen beitragen an unsere Lebensqualität. Bei uns ist Wasser direkt aus der Leitung zum Baden, Waschen und Genießen in ausreichender Menge verfügbar. Wasser direkt aus der Leitung ist erstklassiges Trinkwasser. Sauberes, kühles Trinkwasser direkt aus der Leitung bedeutet Lebensqualität, Komfort und Gesundheit. Sauberes, kühles Trinkwasser direkt aus der Leitung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit, dank günstiger klimatischer Bedingungen und harter Arbeit der Wasserversorgungsunternehmen. In vielen Teilen der Welt ist dagegen noch nicht einmal sauberes Trinkwasser selbstverständlich. Daran sollten wir uns ab und zu erinnern. Dennoch: Das Bessere ist der Feind des Guten. Wenn sich Rohrleitungen und Armaturen zusetzen, Waschmaschinen, Kaffeemaschinen und andere Heißwassergeräte verkalken, sich in Badewanne oder Waschbecken ständig hartnäckige Schmutzränder bilden, das frisch gespülte Geschirr voller Kalkflecken ist, der frisch gebrühte Tee trübe wird und ausflockt und der Verbrauch an Wasch- und Reinigungsmitteln höher ist als anderswo, dann sind dies eindeutig Einschränkungen an Lebensqualität und Komfort, die sich auf die Wasserhärte zurückführen lassen. Möglich sind Wasserenthärtungsanlagen einer guten Lösung.

Wasserenthärtungsanlagen Hersteller und Wasserhärte

Wasserenthärtungsanlagen enthärten Wasser was zu hart ist. Mit der Härte eines Wassers wird sein Gehalt an Erdalkalien beschrieben. Das sind in erster Linie gelöstes Calcium und Magnesium. Je mehr von diesen „Härtebildnern“ im Wasser enthalten sind, umso stärker tritt das altbekannte Phänomen der Kesselsteinbildung auf, und umso schlechter schäumt die Seife beim Hände waschen. Diese Eigenschaften haben bereits vor langer Zeit den Begriff der Wasserhärte hervorgebracht bzw. das Begriffspaar „hartes“ und „weiches“ Wasser. Ursache für die Wasserhärte ist die Herkunft des Wassers. So ist Grundwasser, das aus kalkhaltigen Gesteinsformationen stammt und deshalb relativ viel Calcium und Magnesium aus dem Gestein herauslösen konnte, in der Regel sehr hart. Regenwasser ist dagegen sehr weich, weil das Wasser beim Verdunsten und somit bei der Bildung von Regenwolken seinen Lösungsinhalt nicht mitnehmen kann. Es gibt aber auch weiches Grundwasser, zum Beispiel aus Granitformationen oder aus kalkfreien Sanden. In der Wasserchemie unterscheidet man den Begriff der Härte noch etwas genauer. Dort kennt man drei Arten von Härte: Gesamthärte, Karbonathärte und Nichtkarbonathärte.  Als Gesamthärte bezeichnet man die Summe aller Elemente aus der Gruppe der „Erdalkalien“, die im Wasser gelöst sind. Die mit großem Abstand wichtigsten Vertreter sind das Calcium und das Magnesium. Hat die Wasserhärte auch einfluss auf die menschliche Gesundheit? Wer sein Leben lang hartes Wasser trinkt, muss dadurch keinerlei Gesundheitsschäden befürchten! Zwar sind in der Trinkwasserverordnung für die Härtebildner Calcium und Magnesium Grenzwerte angegeben. Diese sind jedoch nicht gesundheitlich begründet. Für Menschen mit empfindlicher Haut besteht allerdings die Gefahr, dass es bei ihnen durch das Waschen mit hartem Wasser zu Hautreizungen, Abnutzungsdermatosen und Austrocknungen der Haut kommt. Umgekehrt wird manchmal behauptet, der Genuss von weichem Wasser sei mit Nachteilen für die Gesundheit verbunden. So wurde beispielsweise eine Zeit lang vermutet, dass zwischen einer geringen Wasserhärte und der Häufigkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ein Zusammenhang besteht. Dies war durch neuere medizinwissenschaftliche Untersuchungen jedoch nicht zu belegen. Natürlich ist die Aufnahme von Calcium und Magnesium je Liter Trinkwasser bei hartem Wasser höher als bei weichem. Das ist für die Versorgung des menschlichen Organismus aber nicht entscheidend. Um das zu verstehen, ist an dieser Stelle ein kleiner Exkurs in die Ernährungswissenschaft erforderlich. Die Wasserenthärtungsanlagen von NoCalc® isolieren oben genannte Elemente, aber holen sie nicht aus das Trinkwasser. Wir glauben dass von die Wasserenthärtungsanlagen Hersteller NoCalc® heutzutage das beste System liefert.

Wenn werden Wasserenthärtungsanlagen Hersteller wichtig

Für bestimmte Anwendungen in der Wasserwirtschaft, in der Industrie und im Haushalt ist es von großer Bedeutung zu wissen, wie hart bzw. weich das verfügbare Wasser ist. Deshalb haben Wasserchemiker aus den Konzentrationen der verschiedenen Härtebildner, die in Millimol pro Liter (mmol/l) gemessen werden, eine Einteilung in so genannte Härtegrade entwickelt. In Deutschland wird die Wasserhärte auch noch in °dH (Grad deutscher Härte) angegeben. Je härter das Wasser ist, desto mehr Waschmittel ist z. B. erforderlich, um eine bestimmte Reinigungsleistung zu erreichen. Das deutsche Wasch- und Reinigungsmittelgesetz gibt den Verbrauchern deshalb durch eine einfache Unterteilung der Wasserhärte in drei verschiedene Bereiche bzw. Stufen eine Hilfe an die Hand, um die Überdosierung von Waschmitteln zu vermeiden. Sie müssen hierzu lediglich den Härtebereich Ihres Leitungswassers und die Angaben auf den Waschmittelpackungen miteinander vergleichen. So kann es sinnvoll sein die Wasserenthärtungsanlagen von NoCalc® zu nutzen. Mit diese Wasserenthärtungsanlagen werden die wichtigen Bausteine für unser Körper (Kalk und Calcium) isoliert aber diese Wasserenthärtungsanlagen trennen diese Elemente nicht. Mineralstoffe sind lebensnotwendige Bestandteile der Nahrung, die keine Energie liefern. Sie sind wichtige Bausteine des Organismus, z. B. Eisen für das Hämoglobin, den roten Blutfarbstoff, Calcium und Phosphor für Knochen und Zähne, Magnesium für bestimmte Muskelfunktionen. Spurenelemente wie z. B. Jod, Kupfer oder Fluor sind Bestandteile der Nahrung, die vom Organismus nur in sehr kleinen Mengen benötigt werden. Ein Mangel kann jedoch zu Störungen im Stoffwechsel führen. Ein Standard Wasserenthärtungsanlagen filtert diese lebensnotwendige Mineralstoffe und Spurenelementen aus das Trinkwasser. Die Wasserenthärtungsanlagen von NoCalc® isoliert sie, aber holt es nicht aus das Trinkwasser. Bei hartem und sehr hartem Trinkwasser kann es im Wassererwärmer und im nachfolgenden Trinkwasserverteilsystem zu Wassersteinbildung kommen. Um dies sicher verhindern zu können, können zum Beispiel sogenannte Ionenaustauscher eingesetzt werden. Der Ionenaustauscher hat die Aufgabe dem Wasser den Kalk zu entziehen, das heißt im Ionenaustauscher, welcher zu 2/3 mit Harz gefüllt ist, werden Calziumionen aus dem Trinkwasser gegen Natriumionen, welche dem Harz anhaften, ausgetauscht. Ist das Harz mit Calziumionen gesättigt, erfolgt eine Regeneration mit Salzsole, welche über einen Injektor in das Gerät eingebracht wird. Während der Regeneration erfolgt die Wasserversorgung in der Hausinstallation über ein By-Pass-Ventil mit nicht enthärtetem Wasser. Ionenaustauscher arbeiten sehr zuverlässig. Voraussetzung ist aber, dass diese regelmäßig gewartet werden, das heißt periodische Salznachfüllung und einmal jährlich Wartung durch den Lieferanten. Ein einfachere und bessere Lösung ist die Wasserenthärtungsanlagen von NoCalc®. Dies gehört zu den besten Wasserenthärtungsanlagen Hersteller die es gibt.

Mehr Informationen: http://www.nocalc.de/wasserenthärtungsanlage